Nordbayrischer Kurier, 30. Januar 1995

Klare Angelegenheit im Bayreuther Duell

Keine Überraschung brachte der Wochenendspieltag in der Eishockey-Bezirksliga 1. Im Bayreuther Duell setzte sich Spitzenreiter ESVB gegen die Ice Hoppers ERC Selb lb)mit 14:1 Toren durch und kann bei einem Sieg im Heimspiel am Freitag gegen EV Pegnitz 1b die Meisterschaft vorzeitig unter Dach und Fach bringen.

 

 

ESV Bayreuth - ERC Selb lb Bayr. Ice Hoppers

14:1 (7:1, 4:0, 3:0)

Der Tabellenführer verzeichnete einen Blitzstart und lag nach fünf Minuten bereits mit 5:0 in Front. Danach baute der ESVB ab, agierte nicht mehr so druckvoll und ließ teilweise überhastet beste Möglichkeiten ungenutzt verstreichen. Demgegenüber konnten sich die Ice Hoppers etwas steigern. Der Lohn: Sie zogen sich deutlich besser als beim 1:21 in der Hinrunde aus der Affäre. Das Ehrentor resultierte aus einem Konter Sein Abschiedsspiel bestritt der ab der 50. Minute eingewechselte Torhüter Routinier Volker Natzi (50 Jahre), während beim ESVB Junior Dünkel ab der 33. Minute für Bärnreuther zum Zuge kam. Der Spitzenreiter muß in den nächsten Wochen auf seinen Stammkeeper Ciccarelli verzichten, der sich einer Fußoperation (Überbein) unterziehen muß.

Tore für ESVB: Schwindl (3), Kehler, Schneider, Staib (je 2), Kala, Cameron, Weiß, Schüssel, Zimmermann;

Tor für Selb 1b: Macciossek (1);

Strafminuten: ESVB 10; Selb 1b 4;

Zuschauer: 450.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH